Freitag, 15. März 2013

Spinat-Feta-"Auflauf"

Da ich zur Zeit nicht so wahnsinnig gut essen kann (Weisheitszahn-OP), musste etwas Weiches her und weil ich auch nicht mehr wirklich einkaufen gehen wollte, sondern alle Lebensmittel aufbrauchen wollte, zauberte ich dieses einfache, relativ schnell Rezept. Gemacht ist es wirklich schnell, nur bei einem Gasofen muss man dann ein bisschen Geduld haben bis es fertig ist. ;)
Das Rezept ist bestimmt auch für die Leute geeignet, die am Abend gerne Kohlehydrate einsparen wollen. Mit einem Salaz dazu ist es bestimmt auch gleich noch sättigender (für abends) oder für mittags mit einer Scheibe Brot.



Zutaten (für eine kleine Auflaufform, ca 2 Personen):
- 4 Eier
- TK-Spinat (Ich habe diese Zwutschgerl gekauft und ca 3 große Stücke genommen)
- Zucchini
- 100g Feta
- Lauch

Zuerst die Zucchini in Scheiben schneiden und den Boden damit auslegen. Als nächstes die Eier verquirlen, den Spinat in der Pfanne anbraten und würzen, zu den Eiern hizufügen. Den Lauch auch in dünne Ringe schneiden, den Feta klein würfeln und auch alles zur Eimasse geben. Danach würzen (ich habe Salz, Pfeffer und Basilikum genommen) und auf Masse in die Form gießen.
Ich habe einen Gasofen, also bei mir war es Stufe 3 und ca eine halbe Stunde. Ich denke in einem normalen Herd, würde ich einfach 200 Grad nehmen (ich nehme sonst immer so 200 Grad^^).
Dazu passt ein Dip aus Joghurt und Kräutern.

Donnerstag, 28. Februar 2013

avocado toast

Vielleicht merkt ihr ja jetzt schon, wie sehr ich Avocados liebe. Ich könnte wirklich jeden Tag eine essen, doch das geht ein bisschen ins Geld. Zu meinen "Spitzenzeiten" habe ich aber schonmal 5 Avocados in einer Woche verschlungen, mittlerweile begrenze ich mich lieber auf eine. :D

Aus dem Grund gibts auch wieder ein leckeres, schnelles Rezept. (Leider was das Licht so schlecht an dem Tag :( )



Zutaten:
- 2 Scheiben Vollkorntoast
- 1 Avocado
- Ziegenkäse
- frischen Spinat
- Frischkäse, Pesto

Theoretisch könnt ihr es machen wie ihr wollt, ich mach es auch immer unterschiedlich. Hier habe ich eine Seite des Toasts mit Frischkäse bestrichen, die Avocado in Scheiben geschnitten und raufgelegt, gesalzen und gepfeffert. Die andere Seite mit Pesto dünn bestreichen, Ziegenkäse klein schneiden, darauf verteilen, Spinat darauf verteilen und die beiden Hälften zusammenklappen und gut aneinader drücken. Dann einfach in den Ofen geben und warten bis der Käse leicht geschmolzen ist. :)
(Am 2. Bild sieht man leicht, dass ich noch Räuchertofu dazu gegeben habe. Da muss natürlich nicht sein, ich habe sozusagen nur die Reste davon verwertet ;) )

Montag, 4. Februar 2013

creamy avocado pasta

Heute zeige ich euch mein Mittagessen von gestern. Als ich im Sommer in Amerika war, hatte meine Gastmutter dauernd Avocados im Haus und eigentlich mochte ich Avocado nur in Guacamole- und Makiform. Aber da ich nicht unhöflich sein wollte, hab ich sie auch so einmal probiert und war sofort begeistert. Ich glaube, ich habe sie einfach nie wirklich probiert, weil es bei uns im Ort keine schönen Avocados gibt und sie meist sehr teuer sind. Das hat sich mit dem Umzug nach Wien geändert, dort krieg ich sie überall und essreif! Ich bin nämlich viel zu ungeduldig auf mein Essen zu warten und genau aus dem Grund muss auch kochen bei mir (fast) immer schnell gehen! Das Rezept ist ruckzuck fertig, also keine Ausreden mehr fürs nicht Kochen wollen. ;)



Zutaten: (für 1 Person, geht aber wahrscheinlich auch für 2 Personen :))Bin ein großer Esser)
- Nudeln (egal welche! Nehme immer die, die ich gerade da habe)
- 1 Avocado
- Rucola oder frischen Spinat
- ein paar Walnüsse (natürlich eignen sich auch Pinienkerne oder andere Nüsse)
- ein bisschen Blauschimmelkäse/Feta/Mozzarella

Die Nudeln kochen und währenddessen die Avocado mit einer Gabel zerdrücken, die Nüsse klein schneiden und den Käse zerkrümeln. Das Wasser der Nudeln abseiehen, die Herdplatte zurückdrehen (oder abdrehen, wir haben ja einen Gasherd ;) ) und den Rucola unter die Nudeln geben und den Deckel wieder drauf, warten bis er weicher wird. Die Avocado unter die Nudeln mischen, gut umrühren und das Nudel-Rucola-Avocado-Gemisch auf einen Teller geben und mit Käse und Nüssen anrichten.
Wer es ein wenig cremiger mag (oder mehr Soße aus einer Avocado raus holen will ;)) der nimmt einfach ein wenig Rama Cremefine oder Topfen und fügt das hinzu.

Sonntag, 3. Februar 2013

Breakfast love: Pancakes

Mich hat die Bloglust wieder gepackt. Ich weiß noch nicht in welche Richtung ich gehen will, ob ich nur einen Foodblog machen werde oder eine Mischung aus Essen und Sport. Wie ihr sicher gemerkt hab, bin ich nicht der wahnsinnige Mode- und Beautyjunkie. Ich besitze ein ausreichendes Sortiment an Kosmetikprodukten und habe nicht vor mehr zu kaufen, deswegen waren meine Beautyposts sehr dürftig. Aber wir werden sehen. Und genau aus dem Grund probier ich jetzt einfach mal hier aus, wie die Rezepte so ankommen. :)

Meine allerliebste Mahlzeit ist das Frühstück. Immer schon. Ich nehme mir immer genug Zeit und stehe gerne (auch wenn ich früh raus muss) 1,5h früher auf, dass ich in Ruhe meinen Kaffee und mein Müsli essen kann. Ich esse eigentlich immer Müsli, aber manchmal muss es auch was anderes sein. Und da meine liebe Mitbewohner auch meine Nachbarin zu Hause ist, treffen wir uns auch so jeden Tag und heute haben wir eben beschlossen wir machen Pancakes!



Und falls jemand noch NIE (kann ich mir gar nicht vorstellen! :D) Pancakes gemacht hat, hier ein (eher unschönes) Bild, wie sie in der Pfanne aussehen sollten. Am besten einen Esslöffel nehmen und einen schönen, halbwegs Runden Klecks in der Pfanne formen. Schön dick reingeben, also nicht wie bei Palatschinken/Crêpes! 


Zutaten:
- 150g Mehl
- 1,5 TL Backpulver
- 1 EL Zucker
- 1 Prise Salz
- 250ml Buttermilch
- 1 Ei
- 1 Banane (und eine 2. zum Dekorieren)
- abgeriebene Orangenschale (muss natürlich nicht sein, aber sehr lecker!)
- Heidelbeeren (habe natürlich TK genommen, kann man auch weglassen oder durch anderes Obst ersetzen)
- Ahornsirup :)

Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben, gut verühren, Banane ganz klein schneiden, dann die restlichen Zutaten (und die zerdrückte Banane) hinzufügen. Heidelbeeren ganz zum Schluss und vorsichtig unterührern, dass sich der Teig nicht färbt und sie zerfallen.
Mein Tipp: Herdplatte voll aufdrehen, Pfanne drauf, Öl rein, sehr heiß werden lassen, Teig rein und dann SOFORT zurückdrehen (nehme dann immer so Stufe 5-6 von 12), sonst bleiben sie kleben oder werden zu schnell braun. Man braucht auch relativ viel Öl, sonst kriegen eine gleichmäßige Bräunung und nicht diese schöne "Maserung". Ca 1-2 min von jeder Seite, je nachdem wie man sie will, am besten nachsehen, ob sie eine angenehme Bräunung haben.
Stapeln, dekorieren, Ahornsirup darüber und genießen! :)

Sonntag, 28. Oktober 2012

italian salad {recipe}

Gestern hatten wir Freunde zu Besuch und wollten etwas Schnelles und Unkompliziertes essen. Es gab Bruschetta und Nudelsalat. Diesen Salat hab ich jetzt schon soo oft gemacht und er kam immer gut an, deswegen will ich euch das Rezept nicht vorenthalten.
Zum Glück ist noch ein bisschen übrig geblieben und ich konnte ihn heute auch noch genießen.

Ich schreibe jetzt keine Mengenangaben hinzu, denn der eine mag mehr Spinat, der andere weniger, etc. Und ich mache das sowieso immer nach Gefühl.

- Spiralen (ich nehme die von Barilla)
- 400g Spinat (da weiß ich es, weil es eine Packung war ;) )
- getrocknete und in Öl eingelegte Tomaten
- schwarze Oliven (tu ich aber immer extra am Tisch, weil das soo viele nicht mögen)
- Pinienkerne (hatte ich dieses Mal leider nicht)
- vieeel guten Parmesan
- frisches Basilikum
- Zwiebel, Knoblauch
- Öl, Essig
- Salz, Pfeffer, etc

Nudeln kochen, währenddessen Spinat in einer Pfanne mit Zwiebel und Knoblauch, Salz, Pfeffer und Muskat anbraten (vorher gut ausdrücken!!), Tomaten klein schneiden und dann eigentlich alles in eine große Schüssel geben. Pinienkerne kurz in einer Pfanne anrösten. Gut durchrühren, Öl und Essig nach Bedarf hinzu, guuut salzen, pfeffern und viel Basilikum rein (ich liebe Basilikum! :D ). Ihr könnt natürlich auch noch andere Gewürze hinzufügen. Ich hab den Salat auch schon einmal mit Zitronensaft und Senf verfeinert, aber sowas hat unsere WG Kücher leider gerade nicht hergegeben.

Donnerstag, 25. Oktober 2012

chalkboard {diy}

Da ich in letzter Zeit so in Bastellaune bin, zeige ich euch heute mal mein neuestes "Meisterwerk". ;) Es ist wirklich ganz einfach, geht ganz schnell und wenn man erst einmal Tafelfarbe besitzt, ist es auch nicht mehr allzu teuer.



Was ihr dafür braucht: 
- Tafelmalfarbe (zb Thalia, 10€)
- großer, breiter Pinsel
- Bilderrahmen (inkl dem Glas/Plastik ;), zb Ikea)
- eventuell zum Verzieren Masking Tape (dieses hier ist von Nanu Nana, ca 2-3€)

Als erstes nehmt ihr das Glas (in meinem Fall Plastik) aus dem Rahmen raus, legt es am besten auf eine Zeitung und pinselt einmal quer drüber. Dann lasst ihr das Ganze erstmal gut trocknen. Ich bin zuerst ein wenig verzweifelt, weil es so gar nicht wollte. Bei offenen Fenster geht das innerhalb von 5 Minuten! (Also einfach aufs Fensterbrett oder nach draußen ;) )
Dann in die andere Richtung eine zweite Schicht. Damit sollte es eigentlich gut sein. Schön sorgfältig und nicht allzu dick auftragen. Seid nicht verwundert, wenn es beim 1. Auftrag streifig wird, beim 2. Auftrag verschwinden diese Streifen. 

Und dann könnt ihr auch schon nach Lust und Laune euren Bilderrahmen verzieren.



So sieht es dann fertig aus! Geht wirklich schnell und ist ein süßes Geschenk zb. :)


Montag, 22. Oktober 2012

essie love {tag}

Ich wurde von Nina getaggt und zwar geht es um unsere Essie Sammlungen. Da sich bei mir bereits einige Lacke angesammelt habe, dachte ich, ich mache auch mit. Ich würde auch sagen, dass Nagellacke so das einzige sind, das ich wirklich sammle. Zur Zeit bin ich nämlich auch der Meinung, ich brauche wirklich nicht noch einen Blush oder Lidschatten, da ich schon genug besitze und außerdem schminke ich mich eh nicht so viel. Nagellack darf dafür immer gerne sein. :)


13 Lacke
Wie viele Essie Lacke hast du und am besten zeigst du sie uns gleich! Und vor allem: Warum hast du (so viele) Essie Lacke?
Ich besitze mittlerweile 13 Stück und zwar einfach deshalb, weil sie unschlagbar im Preis-Leistungsverhältnis sind! Ich kaufe sie immer bei 3 für 2 Aktionen, Gutscheinen oder in den USA. Ich liebe den breiten Pinseln und somit den einfachen Auftrag (oft reicht eine Schicht!), die lange Haltbarkeit und natürlich auch, dass die Essie-Lacke so schnell trocknen. Ich bin nämlich sehr ungeduldig, wenn es ums Trocknen geht. Aber ich glaube, da sind wir uns alle einig! :)

Ballet Slippers, Tart Deco, All Tied Up, Buy Me A Cameo
Welcher Lack ist dein neuster und warum ist es ausgerechnet der?
Mein neuester Lack ist "Merino Cool" (siehe Bild weiter unten). Ich hatte noch einen -25% Gutschein vom DM, den ich bis zum 13.10. einlösen musste und mir dann einfach ganz spontan diesen Lack holte. Ich stand ewig lange vor der Theke und konnte mich gar nicht entscheiden. Wenn wir gerade Juli hätte, wäre es wohl ein farbenfroher Lack geworden, da aber der Winter schon fast vor der Tür steht, wollte ich etwas gedecktes, neutrales und somit wurde es "Merino Cool". Hast du auch Topcoats, Basecoats und anderes Zubehör von Essie? Nein, Basecoat benutze ich nicht und Topcoat nehme ich von Astor. Wenn es allerdings mal einen hübschen Glitzerüberlack gibt, würde ich ihn mir schon kaufen.

A List, Skirting The Issue, Decadent Dish
Welche sind deine drei liebsten Lacke und warum?
Das ist aber eine schwierie Frage! Ich mag doch alle so gerne. :) Vor allem ist das bei mir total Jahreszeiten abhänging. Im Sommer würde ich wahrscheinlich zu Turquoises & Caicos, Tart Deco, in die Richtung tendieren, jetzt aber anders. Als Lieblingslack würde ich aber erstmal "Ballet Slippers" nennen, da er einfach immer passt. Ganz dezent, neutral, der geht immer. Im Herbst mag ich Rottöne sehr gerne, deswegen wird die Nummer 2 bei mir "Skirting The Issue" sein. Rot liebe ich ja sowieso und da dieser schon mehr ins Weinrot geht, ist umso besser. Ich trage ihn zZ ständig! Den 3. Lack auszuwählen fällt mir schwer. Ich sag jetzt einfach mal "Don't Sweater It", weil es für mich auch ein toller Herbst-Winterlack ist. Im Sommer wird er dann aber wohl ins letzte Eckchen verdrängt. ;)

Merino Cool, Angora Cardi, Recessionista, Don't Sweater It

Turquoise & Caicos, Trohy Wife


Hast du einen Lack im Auge, den du demnächst kaufen wirst?
Hmmm, womöglich aus der neuen Kollektion "Leading Lady". Sonst ist mein Essie-Hunger erstmal gestillt!

Welche Farbe oder welches Finish vermisst du bei Essie? Essie hat so eine große Auswahl, da ist bestimmt alles und für jeden etwas dabei. Also ich vermisse wirklich nichts! Einzig und allein einen aus der Metallics-Le hätte ich gerne :)



Ich tagge alle die gerne noch mitmachen wollen. Ich glaube ja fast, ich bin die letzte die diesen Tag noch macht. ;) Und nun zu euch: Habt ihr Essie-Lacke? Wenn ja, wieviele und welcher gefällt euch am besten?